SEO ist eigentlich nichts anderes als ein Dating-Spiel – 7 Gründe zur Erläuterung

12.05.2019  - geschrieben von  in Domain

18. Nov. 2019 – verfasst von Estelle Chang in der Rubrik Simple Hosting

von Luke Hsu

Als ich vor ein paar Jahren anfing, mich intensiv mit SEO zu beschäftigen, habe ich alle möglichen Artikel der einschlägigen SEO-Experten gelesen. Ich wurde mit Informationen regelrecht bombardiert. Und ich kam damit überhaupt nicht klar, denn ich wusste nicht, welche SEO-Regeln wichtiger sind als andere. Ich hatte noch nicht mal eine Ahnung davon, wo ich anfangen sollte.

Mein Eindruck war, dass es bei der SEO-Optimierung eigentlich um das Befolgen einer Reihe von Regeln ging – und darum, ja keine Fehler zu machen. Insbesondere sollte man auf keinen Fall die bei Google verbotenen „Black-Hat“-Techniken einsetzen.

Nachdem ich dann meinen Blog schon etwa 3 Jahre lang betrieben hatte und darüber auch schon hier und da neue Kunden gewonnen und anderen Leuten Tipps gegeben hatte, eröffnete sich mir eine andere Sichtweise auf die SEO-Optimierung.

Für mich ist SEO inzwischen wie ein Dating-Spiel. Google sehe ich wie eine Dating-App, mit der Menschen zusammengebracht werden sollen.

Wenn Sie sich bei einer Dating-App anmelden und immer nur daran denken, dass Sie „bestimmte Regeln befolgen müssen und keine Fehler machen dürfen“, dann werden Sie wahrscheinlich keinen Erfolg haben. Um das Dating-Spiel zu beherrschen, müssen Sie diese Regeln verinnerlichen und dann einfach Sie selbst sein. Seien Sie authentisch. Agieren Sie zwanglos. Das ist der Schlüssel, um dieses Spiel zu beherrschen.

Ich erläutere Ihnen jetzt, wie Sie aus dem SEO-Dating-Spiel siegreich hervorgehen können.

1. Bei einer Dating-App müssen Sie wissen, wonach die Leute suchen.

Wer bei einer Dating-App ist, weiß genau, was er will. Wenn Sie nur damit angeben möchten, wie toll Sie Geige spielen können, werden Sie höchstwahrscheinlich von den meisten Leuten ignoriert, weil Dating-Apps für etwas anderes gedacht sind. Bei SEO ist das nicht anders. Es ist wirklich einfach. Da es sich um eine „Suchmaschine“ handelt, müssen sich Ihre Inhalte zum Durchsuchen eignen. Sie müssen Antwort auf bestimmte Fragen geben, bestimmte Probleme lösen oder bestimmte wichtige Informationen liefern. Es müssen Inhalte sein, nach denen die Benutzer suchen.

Fazit: Um Ihre SEO zu optimieren, brauchen Sie Inhalte, nach denen man sucht.

2. Bei einer Dating-App suchen die Leute nach unterschiedlichen Eigenschaften

Hierzu ein einfaches Beispiel: Einige interessieren sich eher für gut aussehende Leute, andere dagegen für Personen mit einem muskulösen Körper. Ich bin überzeugt, dass zwar alle den allgemeinen Wunsch haben, jemanden zu treffen, dieses Bedürfnis jedoch noch differenziert werden kann.

Bei SEO ist es genau dasselbe. Stürzen Sie sich nicht auf eine allgemeine Thematik. Versuchen Sie, speziellere Themen zu finden, mit denen Sie Ihre Zielgruppe gezielter ansprechen können.

Wenn Ihre Kenntnisse zum Beispiel in der allgemeinen Thematik „Erstellen von Websites für Einsteiger“ angesiedelt sind, können Sie eine Untergliederung in die Themen „Was Sie wissen müssen, bevor Sie Ihre erste Website erstellen“ und „Was Sie nach dem Erstellen Ihrer ersten Website optimieren sollten“ vornehmen.

Fazit: Untergliedern Sie die allgemeine Thematik in mehrere kleinere Nischenthemen. So heben Sie sich eher von anderen ab.

3. Bei einer Dating-App werden beliebte Menschen noch beliebter

Es gibt Dating-Apps, bei denen Sie sehen können, wie oft ein bestimmtes Profil aufgerufen wurde. Die Anzahl gibt die Beliebtheit der betreffenden Person an. Und beliebte Menschen haben alle möglichen Vorteile.

Bei SEO gibt es ebenfalls ein Maß für die Beliebtheit, es wird als „Rückverweis“ bezeichnet. Wenn andere Websites einen Link auf Ihre Website enthalten, ist das ein „Rückverweis“.

Sobald es auf anderen Websites Rückverweise auf Ihre Website gibt, impliziert dies, dass auf Ihre Inhalte Bezug genommen wird. Dies wiederum zeigt, dass diese einen Wert darstellen. Google bewertet Ihre Inhalte so: Je mehr Rückverweise vorhanden sind und je höher die Qualität der Rückverweise ist, umso wertvoller sind Ihre Inhalte.

Wenn Sie eine große Anzahl von Rückverweisen mit hoher Qualität erhalten, steigt Ihre Website im SEO-Ranking sehr schnell. Es kommt nun darauf an, dass Sie recht viele Rückverweise mit hoher Qualität bekommen. Wie Sie das erreichen können, ist allerdings ein anderes Thema, das ich in einem separaten Beitrag behandeln werde.

Fazit: Rückverweise stehen für die Beliebtheit und den Wert Ihrer Inhalte. Gute Rückverweise sind für das SEO-Ranking nach wie vor sehr wichtig.

4. Bei einer Dating-App kommt es sehr auf den ersten Eindruck an

Ihr Miniaturbild spielt bei einer Dating-App eine entscheidende Rolle, denn dies ist der erste Eindruck, den jemand von Ihnen bekommt. Ein gutes Miniaturbild veranlasst mehr Leute, sich Ihr Profil anzusehen. Ein ungeeignetes Bild dagegen hält die Leute eher davon ab, auf Ihr Profil zu klicken, um mehr über Sie zu erfahren.

Bei SEO wird dieser erste Eindruck über die CTR gemessen. CTR steht für „Click Through Rate“ und bedeutet Klickrate. Die CTR gibt an wie viel Prozent der Besucher, bei denen Ihre Website in den Suchergebnissen erscheint, diese dann auch anklicken.

Allgemein könnte man es so sagen: Websites mit einem besseren Ranking haben normalerweise bessere Klickraten, da sie mehr Aufmerksamkeit seitens der Besucher bekommen. Wenn Google allerdings feststellt, dass die neuntplazierte Website eine bessere Klickrate hat als die drittplazierte, dann schließt Google daraus, dass die Site auf Rang neun wertvolle Informationen bietet, und schiebt diese im Ranking nach oben.

Um die Bedingungen für eine gute Klickrate zu schaffen, sollten der Titel und die Beschreibung in den Metadaten so attraktiv sein, dass die Leute kaum widerstehen können.

Da die Klickrate so wichtig ist, gibt es im Internet eine Technik, die als „Clickbait“ (auf Deutsch etwa „Klickköder“) bezeichnet wird. Diese wird häufig von Content-Farm-Websites verwendet.

Da keiner die Content-Farms so richtig leiden kann, würde ich Ihnen raten, Benutzer nicht durch Klickköder anzuziehen, die bestimmte Dinge vorgaukeln. Sie können zwar durchaus Klickköder verwenden, sollten dabei aber immer authentisch bleiben.

Fazit: Der Titel Ihres Beitrags sollte attraktiv sein, um Ihre Klickrate zu erhöhen, aber bleiben Sie dabei immer authentisch.

5. Die Leute haben ein gutes Gespür für Humbug 

Heutzutage ist quasi jeder in der Lage, Betrügereien auf den ersten Blick zu erkennen. Bei einer Dating-App sieht jeder sofort, wenn mit einem Profil irgendetwas nicht stimmt.

Dasselbe Phänomen gibt es auch bei SEO. Manche, die sich darauf verlegen, die Inhalte anderer zu kopieren, finden sich sehr schnell im Abseits wieder. Zwar bekommen sie möglicherweise immer noch Klicks, aber diese Klicks sind nutzlos. Die Besucher erkennen sofort, nachdem sie angefangen haben zu lesen, ob die Inhalte „echt“ sind oder nicht.

Wenn man von SEO profitieren will, ist das Ziel nicht nur, Besucher anzuziehen, sondern auch, den Leuten zu zeigen, dass Sie sich in dem betreffenden Thema gut auskennen und sich richtig dafür begeistern. Wenn alle Welt weitere Inhalte von Ihnen sehen möchte, haben Sie das Ziel einer guten SEO erreicht.

Fazit: SEO lässt sich nicht einfach dadurch optimieren, dass Sie die Inhalte anderer Akteure kopieren. Sie müssen mit Leib und Seele dabei sein, wenn Sie Ihre Inhalte erstellen.

6. Was in einer Dating-App geschieht, bleibt auf dieses Forum begrenzt. Erst wenn Sie den Schritt aus der App heraus gehen, wird das Ganze real

Dating-Apps sind einfach nur Orte, wo Verbindungen geknüpft werden. Die reale Welt ist das, was zählt. Damit Sie in einer Dating-App erfolgreich sind, müssen Sie den Schritt in die reale Welt machen und die betreffenden Menschen von Angesicht zu Angesicht treffen.

Bei SEO ist das nicht anders. Marketing-Fachleute sprechen immer über die Anzahl der Besucher, aber das ist nur der erste Teil des Spiels. Erst wenn Sie das Spiel bis zum Ende durchgemacht haben, werden Sie zum Gewinner.

Um zum Ende des Spiels zu gelangen, müssen Sie SEO zusammen mit allen möglichen Werbekanälen nutzen, zum Beispiel Facebook, Instagram, YouTube Ads, Google Display Network usw. Sie sollten außerdem Mechanismen zur Erfassung von Interessenten (Leads) bereitstellen, wie beispielsweise die Anzeige eines Formulars in der Seitenleiste oder in einem Popup-Fenster.

Wenn Ihre SEO nur das Ziel hat, viele Besucher anzuziehen und Ihr Wissen weiterzugeben, sind Sie gar nicht voll im SEO-Spiel drin.

Fazit: Vergessen Sie im Zusammenhang mit der SEO das Remarketing nicht, und denken Sie daran, die Besuche auf Ihrer Website zum Erfassen von Interessenten zu nutzen.

7. Dating-Apps sind nicht für jeden geeignet. SEO auch nicht

Es gibt viele Möglichkeiten, die Liebe seines Lebens zu finden; nicht jeder braucht dafür eine Dating-App.

SEO ist ein sehr umfangreiches Projekt, das seine Zeit braucht. Es ist ein erheblicher Zeitaufwand erforderlich, bis Sie wertvolle Inhalte geschrieben, die SEO mit On-Site- und Off-Site-Inhalten optimiert und Rückverweise von guter Qualität gesammelt haben. Bedenken Sie außerdem, dass es mindestens 2-3 Monate dauert, bis Ergebnisse sichtbar werden. SEO ist nicht für jeden geeignet. Bevor Sie am Spiel teilnehmen, müssen Sie für sich erstmal ausloten, ob Sie dieses Spiel überhaupt spielen müssen oder wollen.

Welche Unternehmen sollten am SEO-Spiel teilnehmen?

Unternehmen, deren Kunden bestimmte, deutlich umrissene Anliegen haben, oder Unternehmen, bei denen die Benutzer Informationen einholen wollen, bevor sie ein Produkt kaufen, profitieren am meisten vom SEO-Spiel.

Wenn das Ziel Ihres Unternehmens ist, über die Präsentation der Inhalte einen Bedarf bei den Anwendern zu wecken, beispielsweise in der Modebranche, dann ist SEO für Ihr Unternehmen nicht wirklich notwendig.

Fazit: Nicht jeder braucht beim SEO-Spiel mitzumachen. Überlegen Sie genau, ob es sich für Ihr Unternehmen wirklich lohnt, hier einzusteigen.

Welche Beziehung besteht nun zwischen Domainnamen und SEO?

Nach dem Lesen dieses Artikels sollten Sie schon eine bessere Vorstellung davon haben, was eine gute SEO tatsächlich ausmacht.

Um mehr Besucher auf Ihre Website zu locken, brauchen Sie nicht nur eine gute SEO, sondern auch Rückverweise auf Ihren Domainnamen. Mit anderen Worten: Sie können mehr Besucher für Ihre Website oder Marke bekommen, wenn Sie einen passenden Domainnamen wählen.

Lesen Sie unseren Artikel 4 Ways To Use New Domain Names To Promote Your Business (demnächst auch auf Deutsch verfügbar) um zu erfahren, wie Sie die beste Domain für Ihre Marke finden.

Gandi bietet mehr als 750 Top-Level-Domains (ccTLDs), mit denen eine Vielfalt von Branchen abgedeckt werden. Holen Sie sich jetzt den idealen Domainnamen, um Ihr Online-Ranking zu verbessern!