7 Tipps für die Wahl eines erfolgreichen Domain-Namens für Ihr Startup

07.18.2019  - geschrieben von  in Domain

von Alisha Shibli

Wenn Sie ein erfolgreiches Startup aufbauen möchten, muss dieses auf einem soliden Fundament stehen. Um Ihr Geschäft in eine leistungsstarke Marke zu verwandeln und in seiner Nische herausragen zu lassen, müssen Sie ihm eine denkwürdige und intuitive Identität verleihen. In Anbetracht der schier unzähligen Wahlmöglichkeiten könnte die Suche nach dem passenden Domain-Namen für Ihr Unternehmen jedoch zu einer überwältigenden Aufgabe werden.

Ihr Domain-Name ist das Schlüsselelement für Ihr allgemeines Branding. Das liegt daran, weil Ihr Domain-Name für Ihre Nutzer aller Wahrscheinlichkeit nach der erste Touchpoint mit Ihrer Marke sein wird. Tatsächlich ist ein zum Branding geeigneter Domain-Name einer der wertvollsten Vermögensgegenstände, die ein Unternehmen besitzen kann.

Denken Sie eine Sekunde darüber nach – ein langer, umständlicher und obendrein falsch geschriebener Domain-Name wird Ihr Unternehmen nicht nur unseriös aussehen lassen und Ihre Glaubwürdigkeit infrage stellen, sondern auch schwer zu merken sein. Können Sie sich all die Gelegenheiten vorstellen, die Sie deswegen verpassen würden?

In diesem Artikel betrachten wir uns die Zutaten zur Zusammenstellung eines perfekten Domain-Namens und erörtern außerdem, wie auch Sie eine erfolgreiche Internetadresse für Ihr Unternehmen wählen können.

Was zeichnet einen guten Domain-Namen aus?

Die Identität Ihres Startups sollte all dem Aufwand auch gerecht werden, den Sie in seinen Aufbau hineinstecken. Wenn Sie sich auf die Jagd nach einem guten Domain-Namen machen, sollten Sie sich deshalb alle Eigenschaften merken, durch die er sich auszeichnet.

Ein guter Domain-Name ist:

  • Bedeutsam, relevant und definitiv
  • Kurz, simpel und denkwürdig
  • Frei von sprachlichen oder grammatikalischen Fehlern
  • Anschaulich und beschreibt, was Sie verkaufen und welcher Branche Sie angehören
  • Einzigartig und rückt Sie ins Rampenlicht

Wie wählen Sie einen erfolgreichen Domain-Namen für Ihr Startup?

Mit diesen Eigenschaften im Hinterkopf haben wir hier 7 Tipps für Sie, wie Sie einen passenden Domain-Namen für Ihr Startup wählen können:

1. Fassen Sie sich kurz

Ein kurzer Domain-Name ist leicht zu verstehen und zu merken. Ein idealer Domain-Name sollte nicht länger als 18 Zeichen sein. Einige der größten und erfolgreichsten Marken befolgen diese einfache Regel und halten sich an Domain-Namen, die kurz und aussagekräftig sind. Zum Beispiel:

  • microsoft.com
  • apple.com
  • samsung.com

Ein guter Domain-Name hat eine gewisse Klangnote, die dem allgemeinen Branding eines Unternehmens Mehrwert verleiht.

Die meisten kurzen Namen und konventionellen Endungen sind jedoch bereits vergeben. Es wäre deshalb eine Option, einen Domain-Namen zusammen mit einer branchenrelevanten Endung zu wählen. Emirates, ein Gigant in der Airline-Branche, wählte beispielsweise www.emirates.store für seinen Merchandise-Store, genauso wie ein Kleinunternehmen aus London, Husk, mit www.husk.store. Weitere Beispiele kurzer und knackiger Namen schließen ein:

  • louder.online
  • shadow.tech
  • untold.site

2. Vermeiden Sie falsch geschriebene Namen, Zahlen und Bindestriche

Sie müssen die Dinge jedoch nicht nur kurz, sondern auch simpel halten. Zahlen, Bindestriche, Sonderzeichen, Abkürzungen oder falsch geschriebene Wörter in Ihren Domain-Namen mit aufzunehmen, macht ihn schwer und kompliziert zu merken und verbal zu kommunizieren.

www.squaresix.site wäre zum Beispiel ein besserer Domain-Name als www.square-6site.com oder www.square6.site.

3. Ihr Domain-Name sollte den Radio-Test bestehen

Eine Möglichkeit sicherzustellen, dass Ihr Domain-Name kurz, simpel und leicht zu kommunizieren ist, ist der Radio-Test. Beim Radio-Test wird bewertet, wie leicht oder schwer Ihr Domain-Name zu verstehen ist, wenn er laut ausgesprochen wird. Das ist ein großartiger Weg, um die Komplexität Ihres Domain-Namens festzustellen, insbesondere da heutzutage Stimmsuchen immer beliebter werden. Außerdem hilft der Test dabei abzuschätzen, wie gut die Leute Ihren Domain-Namen verstehen, wenn Sie ihm erstmals begegnen.

Stellen Sie sich vor, Sie wären auf einer Networking-Veranstaltung und kommen zufällig dazu, den Namen Ihrer Website zu erwähnen. Wenn die Leute ihn nicht verstehen, wenn sie ihn hören, werden sie ihn wahrscheinlich vergessen und Ihnen könnten wertvolle Partnerschaften entgehen.

Nehmen Sie beispielsweise www.thecooking.site – ein Domain-Name, der sich leicht merken lässt und der den Radio-Test mit Sicherheit bestehen wird.

4. Machen Sie Ihren Domain-Namen denkwürdig

Die Wahl eines kurzen, simplen, und Radio-Test-freundlichen Domain-Namens ist eine gute Möglichkeit sicherzustellen, dass Ihre Domain denkwürdig ist. Um sich idealerweise leicht merken zu lassen, sollte Ihre Domain jedoch auch aussagekräftig sein.

Ein Domain-Name mit viel Kontext lässt sich leichter merken und wird Ihnen gute Dienste erweisen auszudrücken, wer Sie sind und was Sie tun.

Dies lässt sich schließlich auch in Ihre Markenstory einbinden. Wenn Nutzer sich Ihren Domain-Namen einprägen können, können sie Sie darüber hinaus ohne Probleme im Internet finden.

Die Organisation ‚Break Into Tech‘ verwendet beispielsweise einen kontextreichen und intuitiven Domain-Namen mit www.breakinto.tech. Das verleiht der Marke mehr Kontext und Struktur und hilft ihr hervorzustechen.

5. Suchen Sie in den sozialen Medien nach Verfügbarkeiten von Namen

Ein weiterer Punkt ist zu prüfen, ob Ihr gewünschter Domain-Name überhaupt verfügbar ist. Es ist zwar leicht genug nachzusehen, ob die Domain bereits registriert ist oder nicht, allerdings sollten Sie ihre Verfügbarkeit auch an anderen Orten prüfen, an denen Sie Ihren Domain-Namen zu verwenden gedenken. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Bekanntheit erhöhen und mit Ihren Nutzern im Netz interagieren möchten, benötigen Sie einen Social-Media-Plan. Die besten Vorgehensweisen beim Branding legen nahe, in den sozialen Medien außerdem einen Benutzernamen zu wählen, der zu Ihrem Domain-Namen passt, um Kontinuität und Denkwürdigkeit zu gewährleisten.

Bevor Sie sich für einen Domain-Namen festlegen, sollten Sie dessen Verfügbarkeit in verschiedenen sozialen Medien prüfen.

6. Ersparen Sie sich und Ihrem Domain-Namen rechtliche Probleme

Eine weitere Art, auf die Ihr Domain-Name „verfügbar“ sein sollte ist, dass er keine Probleme in Sachen Urheber- oder Markenzeichenrechten verursachen sollte. Wenn Sie Ihre Domain wählen, sollten Sie sicherstellen, dass sie sauber ist und keine Rechtsstreitigkeiten mit ihr im Zusammenhang stehen. Das Letzte, was Sie wollen, ist ein Rechtsstreit mit einer großen Marke oder Firma, der Ihre Ressourcen zusätzlich belasten würde.

Als Teil Ihrer Nachforschungen sollten Sie deshalb Urheberrechts- und Markenzeichendatenbanken durchsuchen. Oder, noch besser, globale Nachforschungen anstellen, damit Ihre Marke auch dann sicher ist, wenn Sie in Zukunft expandieren.

7. Wählen Sie die richtige Endung

Eine denkwürdige und verfügbare Domain zu finden, die darüber hinaus perfekt zu Ihrem Unternehmen passt, könnte bedeuten, dass Sie sich für eine andere als die konventionellen Domain-Endungen entscheiden sollten, wie die weit verbreiteten .com, .co, .net und .biz. Neue Domain-Endungen können Ihnen eine Menge Flexibilität und sogar Vorteile bieten.

Falls Sie ein eCommerce-Unternehmen sind, wählen Sie eine .store Domain; als Technologie-Startup könnten Sie eine relevante .tech Domain verwenden; als Medienunternehmen steht Ihnen .press zur Verfügung; Immobilienunternehmen oder Baufirmen können sich wiederum für .site entscheiden; und wenn Sie einfach nur eine Internetpräsenz aufbauen möchten, nehmen Sie doch eine .online oder .website Domain.

Schlussgedanken

Den perfekten Domain-Namen für Ihr Startup zu finden ist keine Kernphysik. Alles, was Sie tun müssen, ist den obigen Richtlinien zu folgen: gestalten Sie Ihren Namen kurz, simpel, Radio-Test-freundlich und denkwürdig. Und stellen Sie sicher, dass er in den sozialen Medien verfügbar und frei von Rechtsproblemen ist.

Alisha ist Content-Marketing-Spezialistin bei Radix, dem Verzeichnis hinter einigen der erfolgreichsten neuen Domain-Endungen, unter anderem .store und .tech. Sie können sich über LinkedIn und Twitter mit Ihr verbinden.